potenzguru.org | Bonus
potenzguru.org | Bonus
 

1 Produkt € 0,00 ,- Total

Neukunden-Rabatt, benutze den Code "Willkommen2017" und erhalte 10% Rabatt auf deine Bestellung: Klick hier

Produkt wurde erfolgreich dem Warenkorb hinzugefügt

Wie wirkt Viagra?

Viagra ist das Potenzmittel schlechthin. Es ist nicht nur das erste Präparat auf dem Markt, sondern auch nach wie vor eines der bekanntesten Medikamente gegen unangenehme Erektionsstörungen beim Mann. Die sprichwörtliche "blaue Pille" war tatsächlich eine zufällige Entdeckung, erforscht wurde der Wirkstoff Sildenafil damals hinsichtlich seiner Wirksamkeit bei Herzerkrankungen. Doch wie wirkt Viagra und kann wirklich jedermann es bedenkenlos einnehmen?

Wie wirkt Viagra bei Erektionsstörungen?

Der in Viagra enthaltene Wirkstoff Sildenafil gehört zur Wirkstoffgruppe der PDE-5-Hemmer. PDE-5 ist ein Enzym, welches ausgeschüttet wird, um die Erektion des Gliedes wieder zu beenden, denn andernfalls würde sie dauerhaft bestehen bleiben. Normalerweise findet die Ausschüttung natürlich erst nach dem Geschlechtsverkehr oder dann statt, wenn es doch nicht dazu kommt. Das ist gesund und in Ordnung. Unbefriedigend wird es, wenn PDE-5 zu früh ausgeschüttet wird und entsprechend wirkt, denn dann ist kein Geschlechtsverkehr mehr möglich. Deswegen hemmt Viagra das Enzym so lange, bis es tatsächlich wirken darf und soll.

Wie wurde Viagra entdeckt?

Der in den blauen Pillen enthaltene Wirkstoff Sildenafil wurde zunächst gar nicht als Potenzmittel wahrgenommen. Er war Gegenstand der Forschung als Wirkstoff gegen Herzerkrankungen und wird in diesem Bereich tatsächlich auch noch eingesetzt. Dann allerdings entdeckte der forschende Konzern Pfizer, dass Sildenafil sich auch auf die Erektionsstörungen der Probanden auswirkte. Die Entdeckung von Viagra war also reiner Zufall, denn vorher gab es derartige Medikamente nicht. Natürlich witterte Pfizer das große Potenzial des Wirkstoffs und setzte die Forschung entsprechend in diese Richtung weiter fort.

Wie wirkt Viagra wirklich - und wie nicht?

Viagra war zum Zeitpunkt seiner Entdeckung eine absolute Neuheit und eine Innovation auf dem Markt. Endlich wieder unbeschwert ein erfüllendes Sexleben genießen, selbst wenn Erektionsstörungen bestehen! Viele Mythen und Märchen rund um die Wirkung von Viagra stammen noch aus dieser Zeit. Es stimmt beispielsweise leider nicht, dass mit einer Pille Viagra die Manneskraft über Tage hinweg funktioniert, als gäbe es keine gesundheitlichen Probleme. Die Wirkung hält für einige Stunden an. Auch kann Viagra seine Wirkung nicht bei allen Erektionsstörungen entfalten. Liegt die Wurzel des Problems beispielsweise in Verletzungen von Nervensträngen begründet, wirkt das Medikament nicht.

Wie wird Viagra eingenommen?

Bei der Einnahme von Viagra ist zu beachten, dass Sildenafil mindestens eine halbe Stunde braucht, bis sich die Wirkung zeigen kann. Das bedeutet, das Medikament sollte mindestens eine halbe Stunde vor dem Geschlechtsverkehr eingenommen werden. Es bleibt danach mehrere Stunden wirksam - das erleichtert die Einnahme immerhin etwas. Wirkt es danach nicht mehr oder wird spürbar schwächer, dann kann eine zweite Tablette eingenommen werden. Wirkt jedoch bereits die erste Tablette nicht wie erwartet und ist erst wenig Zeit vergangen, dann sollte keine zweite Tablette eingenommen werden. Stattdessen sollte der Patient den Arzt konsultieren.

Sildenafil: Was sollte man darüber wissen?

Der in Viagra enthaltene Wirkstoff Sildenafil hat bereits vielen Männern das Leben angenehmer und einfacher gemacht. Er galt zunächst als interessanter Wirkstoff in der Behandlung von Herzerkrankungen und wird in diesem Bereich auch noch eingesetzt. Er ist allerdings auch ein hoch wirksames Medikament und kann als solches Nebenwirkungen verursachen. Roter Hautausschlag, Kopfschmerzen nach der Einnahme sowie Herzrhythmusstörungen gehören zu den häufigsten und bekanntesten Nebenwirkungen und sind ernst zu nehmen. Treten sie auf, sollte der Patient in Absprache mit dem behandelnden Arzt ein anderes Medikament ausprobieren, denn sie sind nicht nur unangenehm, sondern absolut ernst zu nehmen.

Ist Viagra für jedermann geeignet?

Als Viagra neu auf den Markt kam, wurde es als Potenzmittel für jedermann angepriesen. Es wirkt tatsächlich sehr oft und löst das ernste Problem kurzfristiger oder lang anhaltender Erektionsstörungen. Das kann es allerdings nur, wenn diese im Zusammenhang mit zu früh ausgeschüttetem PDE-5 stehen. Liegt das Problem etwa an einer Verletzung mit Nervenschädigungen als Folge, kann Viagra keinerlei Einfluss auf die daraus resultierenden Erektionsstörungen haben. Weiterhin wird Viagra nicht von jedem vertragen. Wenn es zu Nebenwirkungen kommt, sind diese ein Signal dafür, dass Viagra nicht mehr eingenommen werden sollte. Treten sie tatsächlich auf, sind sie oft so unangenehm, dass Betroffene freiwillig ein anderes Medikament einnehmen. Bei bestehenden Herzerkrankungen ist Sildenafil ebenfalls nur nach Rücksprache mit dem Arzt sicher einzunehmen. Kommt es jedoch nicht zu Nebenwirkungen und ist der Patient ansonsten gesund, dann ist Viagra eine tolle Möglichkeit, endlich wieder ein erfüllendes Sexleben zu genießen.

Menge Einzelpreis Gesamt  
4x Viagra Original 100mg € 18,50 ,- € 74,00 ,-
8x Viagra Original 100mg € 16,90 ,- € 135,20 ,-
12x Viagra Original 100mg € 15,50 ,- € 186,00 ,-
20x Viagra Original 100mg € 14,90 ,- € 298,00 ,-
32x Viagra Original 100mg € 13,10 ,- € 419,20 ,-
Viagra Original 100mg

Viagra Original 100mg

Original Viagra steht für Effizienz und Qualität schon seit seiner Entwicklung.

    4.8/5 147 Rezensionen

  • 4 Tabletten pro Blister
    Packungsgröße
  • Pfizer
    Hersteller
  • Sildenafil Citrate
    Wirkstoff
  • Tabletten
    Produktform
  • 4-10 Stunden
    Wirkungsdauer