potenzguru.org | Bonus
potenzguru.org | Bonus
 

1 Produkt € 0,00 ,- Total

Neukunden-Rabatt, benutze den Code "Willkommen2017" und erhalte 10% Rabatt auf deine Bestellung: Klick hier

Produkt wurde erfolgreich dem Warenkorb hinzugefügt

Häufig gestellte Fragen über Viagra

Wie lange ist der Zeitabstand zwischen der Einnahme von Viagra und der daraus resultierenden Erektion?

Nach der Einnahme von Viagra vergehen rund 25 bis 30 Minuten, ehe sich die Einnahme des Potenzmittels durch eine Erektion bemerkbar macht. Hierbei handelt es sich jedoch keinesfalls um einen Richtwert, der für alle Menschen gilt, da bei der Entstehung einer Erektion noch einige weitere Faktoren eine wichtige Rolle spielen. Diese können im schlechtesten Fall dazu beitragen, dass sich die Dauer der Entstehung um einige Minuten verlängert. Um unangenehme Situationen mit dem Geschlechtspartner zu vermeiden, empfiehlt es sich daher, das Potenzmittel vorsichtshalber eine Stunde vor der geplanten Durchführung des Geschlechtsakts einzunehmen.

Wie genau wirkt Viagra in meinem Körper?

Viagra ist ein klassisches Potenzmittel, welches seinen Konsumenten dabei unterstützen kann, eine Erektion zu bekommen - auch wenn die Entstehung einer solchen auf natürlichem Wege eher schwer fällt. Darüber hinaus trägt Viagra dazu bei, dass die besagte Erektion auch über einen längeren Zeitraum hinweg aufrecht erhalten werden kann. Ein wichtiger Bestandteil von Viagra ist hierbei vor allem der enthaltene Wirkstoff Sildenafil: Verschafft man sich auf natürlichem Wege eine Erektion, so wird ein bestimmter Stoff in den Schwellkörpern des Penises produziert, der das Glied ersteifen lässt. Damit dieses jedoch nicht dauerhaft steif bleibt, trägt ein körpereigenes Enzym dazu bei, dass die Produktion des besagten Stoffes nach einer gewissen Zeit gestoppt wird. Der in Viagra enthaltene Wirkstoff Sildenafil trägt jedoch dazu bei, dass das zur Erektionsunterbrechung zum Einsatz kommende Enzym in deutlich geringeren Mengen produziert wird - der Penis bleibt auf diese Weise länger steif.

Kann die Einnahme von Viagra in Kombination mit anderen Medikamenten zu Nebenwirkungen führen?

Gesunde Menschen, die keinerlei weitere Medikamente zu sich nehmen, können Viagra ohne Bedenken einnehmen. Komplikationen kann es allerdings geben, wenn zusätzlich Medikamente eingenommen werden, die von dem verwendeten Wirkstoff Sildenafil beeinflusst werden können - hierbei handelt es sich vor allem um Herzmedikamente. Darüber hinaus trägt Viagra dazu bei, dass die Wirkung von nitrathaltigen Medikamenten oder Medikamenten, die Stickstoffmonoxide in den Körper abgeben, verstärkt wird - Medikamente, auf die diese Beschreibung zutrifft, werden von Ärzten beispielsweise zur Linderung von Schmerzen in der Brust verschrieben. Auch bei Patienten, die sogenannte Alphablocker zwecks einer Behandlung von Bluthochdruck einnehmen, kann es hin und wieder zu Schwindelgefühlen bei der Einnahme von Viagra kommen.

Kann man Viagra in Kombination mit blutdrucksenkenden Medikamenten einnehmen?

Gänzlich verzichten sollte man auf eine Einnahme des Potenzmittels in Kombination mit blutdrucksenkenden Nitraten, da eine solche Mischung schnell einen lebensgefährlich niedrigen Blutdruck verursachen kann. Insofern Sie ein Medikament zur Senkung des Blutdrucks einnehmen, sollten Sie vorab unbedingt ein Gespräch mit Ihrem Hausarzt führen, der Ihnen sagen kann, ob eine Einnahme von Viagra in Ihrem Fall zu etwaigen Komplikationen führen kann.

Darf Viagra in Kombination mit Alkohol eingenommen werden?

Auch wenn die Versuchung von spontanem Geschlechtsverkehr unter Alkoholeinfluss sehr groß ist, ist dringend davon abzuraten, Viagra in Kombination mit Alkohol einzunehmen, da dieser dazu beiträgt, dass das Blut im Körper verdünnt wird. Verschiedenste Nebenwirkungen, die hin und wieder durch die Einnahme von Viagra auftreten können, wie etwa Müdigkeit, Kopfschmerzen, Gesichtsröte oder Verstopfungen, können durch den zusätzlichen Konsum von Alkohol erheblich verschlimmert werden.

Stimmt es, dass man Viagra niemals einnehmen sollte, wenn man unter Herz-Kreislauf-Beschwerden leidet?

Oftmals liest man davon, dass Viagra niemals von Personen eingenommen werden sollte, die unter Herz-Kreislauf-Beschwerden leiden. Dies ist allerdings nicht gänzlich richtig. Da die Ausführung des Geschlechtsakts jedoch vor allem im hohen Alter eine große Belastung für den Körper darstellen kann, sollten Menschen mit derartigen Beschwerden vor der Einnahme von Viagra ein gründliches Gespräch mit ihrem Hausarzt führen - dieser kann dann nach einer ausgiebigen Untersuchung genau feststellen, ob eine derartige Extrabelastung dem Körper einen gefährlichen Schaden zufügen könnte.

Für wen empfiehlt sich die Einnahme von Viagra?

Die Einnahme von Viagra empfiehlt sich für alle Männer, die Probleme damit haben, auf natürlichem Wege eine Erektion zu bekommen - in diesen Fällen spricht man von Impotenz. Eine Einnahme von Viagra ist allerdings nicht nur empfehlenswert, wenn der Mann überhaupt keine Erektion mehr bekommt - sondern auch dann, wenn diese nur von sehr kurzer Dauer ist und für einen erfolgreichen Geschlechtsverkehr nicht ausreicht.

Bekommt man nach der Einnahme von Viagra sofort eine Erektion?

Nein, die Einnahme von Viagra führt nicht automatisch zu einer Erektion beim Mann, da es sich bei diesem Produkt um ein unterstützendes Potenzmittel handelt. Damit der Penis des Mannes nach der Einnahme von Viagra steif wird, ist nach wie vor eine sexuelle Stimulation, beispielsweise durch Berührung der Partnerin/des Partners oder durch die Betrachtung erregender Situationen bzw. Inhalte erforderlich.

Kann Viagra auch von Frauen eingenommen werden?

Theoretisch kann Viagra auch von Frauen eingenommen werden - das Mittel hat allerdings keinerlei Wirkung bei weiblichen Probanden. Viagra ist ein Potenzmittel, welches ausschließlich für männliche Personen entwickelt wurde und diesen bei der Entstehung einer Erektion behilflich sein kann. Bisher durchgeführte Studien mit Viagra ergaben, dass man bei Frauen, die Viagra eingenommen haben, keinerlei Wirkungen feststellen konnnte - weder positive, noch negative. Sollten Sie als weibliche Person Probleme bei der Entstehung eines sexuellen Höhepunktes haben, so sollten Sie dieses Problem mit einem Arzt Ihres Vertrauens besprechen, der Ihnen hierbei sicherlich helfen kann.

Wirkt Viagra bei jeder Person, die das Mittel einnimmt?

Leider kann keine pauschale Aussage getroffen werden, ob die Einnahme von Viagra bei jedem Menschen zu einer erfolgreichen und dauerhaft bestehenden Erektion beiträgt - Untersuchungen haben jedoch ergeben, dass das Potenzmittel bei 4 von 5 Männern zu dem von ihnen gewünschten Erfolg führt. Sollte Viagra nicht bereits bei der ersten Einnahme eine zufriedenstellende Erektion hervorrufen, so sollte man das Potenzmittel dennoch vorerst weiter ausprobieren, da insbesondere die erste Einnahme auch oftmals mit verschiedensten Ängsten verbunden ist: So machen sich einige Männer beispielsweise zu viele Gedanken darüber, ob es ihnen mithilfe von Viagra fortan gelingen kann, ihre Partnerin oder ihren Partner zu befriedigen - setzt man sich derartig unter Druck, kann die erhoffte Erektion auch mal ausbleiben oder frühzeitig aussetzen. Sollte Viagra auch nach einer Einnahme von acht Tabletten über mehrere Tage hinweg nicht zum gewünschten Erfolg führen, so kann das Potenzmittel jedoch abgesetzt werden, da es in diesem Fall offenbar keinerlei Verbesserungen bei der betroffenen Person herbeiführt.

Menge Einzelpreis Gesamt  
4x Viagra Original 100mg € 18,50 ,- € 74,00 ,-
8x Viagra Original 100mg € 16,90 ,- € 135,20 ,-
12x Viagra Original 100mg € 15,50 ,- € 186,00 ,-
20x Viagra Original 100mg € 14,90 ,- € 298,00 ,-
32x Viagra Original 100mg € 13,10 ,- € 419,20 ,-
Viagra Original 100mg

Viagra Original 100mg

Original Viagra steht für Effizienz und Qualität schon seit seiner Entwicklung.

    4.8/5 147 Rezensionen

  • 4 Tabletten pro Blister
    Packungsgröße
  • Pfizer
    Hersteller
  • Sildenafil Citrate
    Wirkstoff
  • Tabletten
    Produktform
  • 4-10 Stunden
    Wirkungsdauer