1 Produkt € 0,00 ,- Total

Neukunden-Rabatt, benutze den Code "Willkommen2019" und erhalte 10% Rabatt auf deine Bestellung: Klick hier

Produkt wurde erfolgreich dem Warenkorb hinzugefügt

kamagra
Menge Einzelpreis Gesamt  
1 Pack à 7x Kamagra Oral Jelly, 100mg Sildenafil Citrate € 5,69 ,- € 39,83 ,-
2 Pack à 14x Kamagra Oral Jelly, 100mg Sildenafil Citrate € 5,39 ,- € 75,46 ,-
3 Pack à 21x Kamagra Oral Jelly, 100mg Sildenafil Citrate € 5,19 ,- € 108,99 ,-
4 Pack à 28x Kamagra Oral Jelly, 100mg Sildenafil Citrate € 5,09 ,- € 142,52 ,-
6 Pack à 42x Kamagra Oral Jelly, 100mg Sildenafil Citrate € 4,99 ,- € 209,58 ,-
* Alle Preise verstehen sich inklusive der gesetzlichen Mehrwertsteuer ( MwSt. )

Kamagra Oral Jelly hat den selben Wirkstoff wie Kamagra Tabletten, nämlich 100mg Sildenafil Citrate (Viagra Generikum, PDE-5 Blocker).

Kamagra Oral Jelly wirkt jedoch deutlich schneller, durch die direkte orale Einnahme. Dazu gibt es das Gel in vielen fruchtigen Geschmacksrichtungen, von Cola und Banane bis hin zu Erdbeere oder Kirsche.

Nach der Einnahme sind Wirkungen schon oftmals innerhalb von 15 Minuten spürbar. Die Errektion ist stark wie nie zuvor und die Wirkung hält bis zu 6 Stunden an. Die abfallende Wirkung danach ist bis zu 24 Stunden spürbar.

Leichte Nebenwirkungen können wie bei Kamagra Tabletten gelegentlich vorkommen, welche aber gerne in Kauf genommen werden, aufgrund der super Standfestigkeit.

Kamagra Oral Jelly, von Ajanta Pharma, sind in 7er Packungen (sogenannte Week-Packs) erhältlich. In jeder Box sind diverse Geschmacksrichtungen enthalten.

Weitere Generika, wie Cialis, Sildenafil etc. finden Sie in unserem Shop. Selbstverständlich erhalten Sie bei uns auch Viagra Original von Pfizer.

 

Was ist Kamagra Oral Jelly?

 

Bei Kamagra Oral Jelly handelt es sich um ein Potenzmittel. Es ist ein Generika des bekannten Mittels Viagra mit dem Wirkstoff Sildenafil, die als Potenzpille der ersten Stunde gilt, seit 1998 auf dem Markt ist und vielen Männern hilft, wieder ein erfülltes Sexleben zu führen. Bei der ereketilen Dysfunktion ist Sildenafil die erste Wahl um wieder eine stabile Erektion zu bekommen.

Kamagra Oral Jelly ist für Männer geeignet, die Probleme haben Pillen zu schlucken. Das Potenzmittel ist in Gel-Form. Oral Jelly ist schmackhaft und ist in verschiedenen Geschmacksrichtungen verfügbar. Dadurch soll der bittere Geschmack des Medikamentes überdeckt werden. Es ist in kleinen Beutelchen verpackt und kann dank der Gelform diskret und direkt daraus eingenommen werden. Oral Jelly gibt es nicht nur als Kamara Oral Jelly, sondern auch unter anderen Namen wie zum Beispiel Apcalis, Scilla, Ciamagra, Viamagra und mehr.

Oral Jelly Die Einnahme wird erleichtert und gerade jüngeren Männern soll die Einnahme des Potenzmittels schmackhaft gemacht und erleichtert werden. Man kann Oral Jelly einnehmen, ohne dass es wirklich auffällt. Außerdem soll die Wirkung sehr schnell eintreten. Der Wirkstoff gelangt über die Mundschleimhaut rasch in die Blutbahn und soll bereits nach 15 Minuten zu wirken beginnen. Die Wirkung soll vier bis zwölf Stunden anhalten.

 

Kamagra – was ist das eigentlich?

 

Jeder kennt Viagra, die kleine blaue Wunderpille die für mehr Spaß im Sexleben sorgt. Jeder kennt natürlich auch ihre Wirkung. Wie aber sieht es mit Kamagra aus? Bei diesem Mittel handelt es sich um ein Generikum von Viagra. Ein Generikum ist ein Nachahmpräparat, das also eine gleiche oder ähnliche Wirkung hat wie das „Original“. Männer, die unter Potenzstörungen leiden, kann dieses Mittel durchaus helfen. Es wird von Ajantha Pharmaceuticals vertrieben und ist im Vergleich zu Viagra im Preis deutlich günstiger.

Erektile Dysfunktion ist ein Problem, unter dem sehr viele Männer leiden. Die Zahl der Betroffenen steigt immer weiter an. Mittlerweile trauen sich auch viele, über das Thema offen zu reden. Was früher noch als Tabu galt, beginnt langsam aber sicher als „normal“ angesehen zu werden. Denn genau das sind Potenzprobleme heute auch. Durch die Vielzahl von Menschen die davon betroffen sind, sollte niemand das Gefühl haben, sich schämen zu müssen. Stress und Druck von außen sind heute leider keine Seltenheit und wirken sich negativ auf die Potenz des Mannes aus und verursachen häufig Potenzstörungen. Umso besser, dass es Mittel wie Kamagra gibt, die bei Impotenz helfen. Allerdings ist es kein frei verkäufliches Medikament. Nur wer sich seinem Arzt öffnet und eine umfangreiche Untersuchung durchführen lässt, kann dieses Mittel verschrieben bekommen. Voraussetzung ist selbstverständlich, dass der Arzt die Notwendigkeit feststellt und dabei außerdem beurteilt, dass die Einnahme ungefährlich für den Patienten ist.

 

Welche Inhaltsstoffe hat Kamagra?

 

Nicht nur die Wirkung bei Potenzstörungen, sondern auch die Inhaltsstoffe sind die gleichen wie bei der allseits bekannten blauen Wunderpille namens Viagra. Selbst bei der Herstellung gibt es keine Unterschiede. Als Hauptwirkstoff dient bei beiden Medikamenten die Substanz Sildenafil. Diese erweitert die Gefäße in der Region des Geschlechtsteils. Dies sorgt für einen besseren Blutfluss im Penis, was dazu führt, dass Potenzprobleme reduziert werden können. Ein schlaffer Penis muss nicht sein.

 

Die Wirkung von Kamagra

 

Die Wirkung ist vergleichbar mit Viagra. Potenzprobleme sollen reduziert bzw. ausgeschaltet werden. Dank der gefäßerweiternden Inhaltsstoffe wird die Durchblutung des männlichen Geschlechtsteils gefördert und unterstützt. Dies wiederum zieht eine natürliche und etwa 4 Stunden anhaltende Erektion nach sich. Auch auf die Libido, also das Lustempfinden des Mannes hat das Medikament einen Einfluss. Denn nur mit Lust kann auch eine Erektion erfolgen. Für eine optimale Wirkung sollte das Medikament etwa 20 Minuten vor dem Geschlechtsverkehr eingenommen werden. Ist der Akt vorbei, dann entspannt sich auch der Penis wieder, auf ganz natürlichem Wege.

 

Welche Nebenwirkungen können auftreten?

 

Bei der Einnahme von Medikamenten gegen Impotenz kann es genauso zu Nebenwirkungen kommen, wie bei der Einnahme von Medikamenten wegen anderer Beschwerden. Jeder Mensch reagiert anders auf Mittel, die er dem Körper zuführt. Oftmals ist die Reaktion unvorhersehbar. Daher können Nebenwirkungen auftreten, sie müssen es aber nicht. In diesem Sinne können auch bei der Einnahme von Kamagra bestimmte Nebenwirkungen auftreten. Bei den wohl üblichsten handelt es sich um Kopfschmerzen und Übelkeit. Auch andere Probleme, wie Magenkrämpfe, Schwindelgefühle oder Probleme beim Sehen können den Betroffenen zeitweise das Leben schwer machen. Eine der wohl unangenehmsten Nebenwirkungen kann eine Dauererektion sein, die nicht wieder erschlaffen will.

Umso wichtiger ist es, vor der Einnahme eines Präparats gegen Impotenz mit einem Arzt ehrlich über aktuelle Beschwerden zu sprechen. Nur so kann er einschätzen, ob die Zuhilfenahme dieses Präparates wirklich unbedenklich ist. Vor allem bei existierenden Beschwerden im Herz-Kreislaufsystem sollte unbedingt über diese gesprochen werden. Der Rat des Arztes sollte auf jeden Fall befolgt werden. Auch wenn er einem selber vielleicht von der Einnahme des Medikaments gegen erektile Dysfunktion abrät. Er kann am besten einschätzen, was gut für den Patienten ist. Um diese Einschätzung guten Gewissens tätigen zu können, sollte es nicht bei einem Gespräch bleiben. Eine ausgiebige Untersuchung gehört dazu. Dazu gehören die Untersuchung des Blutes, ein EKG und auch ein Allergietest. Wenn noch andere Medikamente eingenommen werden, muss natürlich auch abgeklärt werden, ob Wechselwirkungen entstehen können. Es wird beispielsweise kein Rezept für Kamagra ausgestellt, wenn der Patient bereits Nitrit gegen Herzprobleme einnimmt.

Auch wenn der Arzt schlussendlich festgestellt hat, dass einer Einnahme nichts im Wege steht, Nebenwirkungen oder gar eine Unverträglichkeit können trotzdem auftreten. Bei dem Gefühl, dass irgendetwas nicht in Ordnung ist, sollte erneut unverzüglich ein Arzt aufgesucht werden um Schlimmeres auszuschließen.

 

Unterschied zwischen Viagra und Kamagra

 

Beide Medikamente haben die gleichen Inhaltsstoffe und die gleiche Wirkungsweise bei einer Impotenz, die in Fachkreisen auch erektile Dysfunktion genannt wird. Doch wie unterscheiden sie sich nun voneinander?

Entgegen einer weitverbreiteten Meinung handelt es sich bei Viagra um ein Hormonpräparat, welches nicht ausschließlich nur für Männer geeignet ist. Es wurde auch eine Variante entwickelt, die von Frauen eingenommen werden kann. Die Wirkung von Viagra für Frauen ist jedoch umstritten. In erster Linie geht es nicht um die Steigerung der Lust, sondern darum, dass der Körper das macht, was er soll, um Geschlechtsverkehr haben zu können. Es fließt also durch die Erweiterung der Gefäße mehr Blut in das Geschlechtsteil des Mannes, was zu einer längeren Erektion führt.

Kamagra hingegen ist ein Medikament, das ausschließlich für die Einnahme durch Männer und somit auch nur für die erektile Dysfunktion der Männer geeignet ist. Mittlerweile leidet beinah jeder dritte Mann unter Potenzproblemen, weshalb die Beliebtheit potenzfördernder Mittel immer weiter ansteigt. Das Medikament, welches Viagra so ähnlich ist, steigert den Sexualtrieb. Es ist sowohl was die Inhaltsstoffe als auch was die Wirkung angeht beinah identisch mit der blauen Wunderpille. Unterschiede lassen sich jedoch in der Form, der Farbe und der Verpackung des Präparats finden. Der wohl größte und entscheidendste Unterschied ist jedoch der Preis. Während man für Viagra ziemlich tief in die Tasche greifen muss, bekommt man das Generikum für Potenzprobleme bereits für einen deutlich kleineren Preis.

Die Herstellerfirma Ajantha Pharmaceuticals verzichtet vollständig auf Werbung und Forschung. Für diese Teilgebiete in der Herstellung, die oft einen Großteil der Herstellungskosten ausmachen, entfallen hier die Kosten. Dies wirkt sich enorm auf den Preis aus, was wiederum die Kunden beim Kauf des Präparats zu spüren bekommen. Doch es gibt auch einen Nachteil. Wie bei so ziemlich jedem Medikament gibt es auch bei Medikamenten gegen Potenzstörungen Nebenwirkungen, die nicht komplett ausgeschlossen werden können. Aus diesem Grund sind die Tabletten nicht frei verkäuflich, sondern müssen von einem Arzt verschrieben werden. Um Wechselwirkungen mit anderen Medikamenten oder allergische Reaktionen auf die Inhaltsstoffe auszuschließen, ist eine Untersuchung unabdingbar. Nur so kann der Arzt feststellen, ob ein solches Präparat auch das Richtige für den Patienten ist.

 

Kamagra Oral Jelly 100 mg Sildenafil mit 7 Packungen mit Fruchtgeschmack

Kamagra Oral Jelly, 100mg Sildenafil Citrate

Potenzmittel für die orale Einnahme mit 100mg Sildenafil. Gel mit Geschmack von der Firma Ajanta

  • 7 Jellys pro Box
    Packungsgröße
  • Ajanta Pharma
    Hersteller
  • 100mg Sildenafil
    Wirkstoff
  • Oral Jelly (Gel)
    Produktform
  • 4-12 Stunden
    Wirkungsdauer